Monopteros
Monopteros
Monopteros
Monopteros
Griechischer Rundtempel im Englischen Garten
München
Griechenland

Griechenland in München erleben

Der Monopteros im Englischen Garten ist ein 16 Meter hoher, runder Tempel im griechischen Stil. Genieße die Aussicht über die Münchner Innenstadt, während du zwischen den Säulen stehst oder auf den Treppenstufen sitzt. Denn wie der Tempel der Roma und des Augustus auf der Athener Akropolis hat der Monopteros keinen geschlossenen Innenraum. Treffe dich dort im Sommer mit Freunden oder fahre im Winter den Hügel auf einem Schlitten runter. Auch für romantische Dates oder Foto-Shootings ist der Tempel sehr beliebt.

Wer für dein Urlaubsfeeling sorgt

Der Architekt Leo von Klenze baute den Monopteros Tempel im Auftrag von König Ludwig I. in den Jahren 1833 bis 1837. Im Jahr 2016 wurde die Sehenswürdigkeit komplett renoviert. Neben dem Monopteros war Leo von Klenze als Hofarchitekt unter anderem auch mit dem Bau der Glyptothek und der Ruhmeshalle beauftragt.

Gut zu wissen

Gehst du von der Ludwig-Maximilians-Universität nach Osten in den Englischen Garten Richtung Max-Joseph-Brücke, dann siehst du den Monopteros Tempel bereits aus einiger Entfernung auf einer kleinen Anhöhe. Der Hügel wurde übrigens künstlich aufgeschüttet, um den 15 Meter hohen Sockel zu verbergen, auf dem der Tempel steht.
Dein Urlaubserlebnis findest du hier:
Monopteros im Englischen Garten
80538 München