Nepalpagode
Nepalpagode
Nepalesische Pagode besuchen
München
Nepal

Nepal-Feeling in München

Die Nepalpagode im Westpark ist ein einzigartiges Bauwerk in München, dessen Vorbild das nepalesische Nationalheiligtum Pashupatinath war. Die Pagode ist der perfekte Ort für eine kleine Auszeit wie im Urlaub in Nepal: Genieße die Ruhe und die Atmosphäre im Inneren des Tempels, bewundere die geschnitzten Säulen und Figuren, die nepalesische Gottheiten darstellen, und lasse dich weit weg führen von deinem Alltag.
In der Nepalpagode finden auch Meditationen und Zeremonien statt. Und zum wichtigsten buddhistischen Feiertag, dem Vesakh-Fest, verwandelt sich das Bauwerk in einen bunten und feierlich gestalteten Veranstaltungsort mit Tänzen, Gebeten, Musik und verschiedenen Köstlichkeiten.

Wer für dein Urlaubsfeeling sorgt

Die Nepalpagode wurde für die Internationale Gartenbauausstellung 1983 von 300 Handwerkern sieben Monate lang von Hand in Nepal geschnitzt und in Einzelteilen nach München transportiert, wo du sie bis heute besichtigen kannst. Übrigens: Beim Transport wurden in der Pagode 400 Kilogramm Haschisch mitgeschmuggelt.

Gut zu wissen

Direkt neben der Nepalpagode befinden sich auch noch die zum Ostasien-Ensemble gehörigen Sehenswürdigkeiten Thai-Sala und Chinesischer Garten - und sorgen zusammen für richtiges Urlaubsfeeling mitten in München!
Nepal-Feeling gibt's hier:
Nepalesische Pagode
81377 München