Siegestor
Siegestor
Der Triumphbogen von München
München
Italien

Wie in Italien ...

Das Siegestor in München ist eine Kopie des Konstantinsbogens in Rom und ein klassizistisches Bauwerk zwischen den Stadtvierteln Maxvorstadt und Schwabing. Die Sehenswürdigkeit befindet sich am Ende der Ludwigstraße. Stelle dich vor das 24 Meter breite, 21 Meter hohe und zwölf Meter tiefe Tor und bestaune dieses architektonische Meisterwerk. Auf dem Denkmal siehst du eine 22 Tonnen schwere Quadriga mit vier Löwen, die von der Bavaria gelenkt wird. Diese wurde wie das Tor selbst im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, jedoch danach wieder aufgebaut.

Wer steht dahinter

Das Siegestor wurde vom Architekten Friedrich von Gärtner geplant. Er erhielt von König Ludwig I. den Auftrag, als Abschluss der Ludwigstraße für das Bayerische Heer einen Triumphbogen nach Vorbild des Konstantinsbogens in Rom zu errichten.

Gut zu wissen

Das Siegestor ist das architektonisch-städtebauliche Gegenstück zur Feldherrnhalle am Anfang der Ludwigstraße. Beide wurden aus Kelheimer Kalkstein gebaut.
Hier kannst du Italien erleben:
Siegestor
80539 München