Italien - Amore, vino & dolce vita
Italien - Amore, vino & dolce vita
Verfasser: Kathrin

Italien - Amore, vino & dolce vita

Italien in Deutschland erleben

Amore, vino, la dolce vita – Italien ist ein Land für Genießer. Hinzu kommen malerische Gässchen, beeindruckende Bauwerke, bekannte Mode- und Designmarken und berühmte italienische Opern. Um das italienische Flair zu erleben, musst du aber nicht weit reisen. Auch bei dir in der Nähe kannst du Italien auf unterschiedlichste Weise entdecken.

Inhalt

  • Rote Unterwäsche an Silvester
  • Sehenswertes – Säulen, Kirchen und Piazzas
  • Essen & Trinken – kulinarisches Kulturerbe
  • Lifestyle – viele Gesten und Siesta am Nachmittag

Rote Unterwäsche an Silvester

Wusstest du, dass das Wort Italia wohl „Das Land der jungen Rinder“ bedeutet? Oder hast du schon mal von der italienischen Redewendung für „Es gibt keinen Zweifel“ gehört, nämlich „Non ci piove“ (wörtlich: „Es regnet nicht drauf“)? Der italienische Brauch, für mehr Glück im neuen Jahr an Silvester rote Unterwäsche zu tragen, ist dir neu? Italien steckt voller Überraschungen und interessanter Geschichten.

Auch die Natur hat einiges zu bieten. Die italienische Landschaft besteht zu über 75 Prozent aus Hügeln und Bergen. Vielleicht warst du selbst schon einmal in den Dolomiten. Der “italienische Stiefel”, wie die italienische Halbinsel wegen des Umrisses umgangssprachlich genannt wird, heißt übrigens offiziell Apennin. Inseln gibt es in dem Land am Mittelmeer zahlreiche. Die größten und bekanntesten sind Sardinien und Sizilien und beliebte Urlaubsziele.

Die Italiener selbst machen gerne um den 15. August rum Urlaub, denn dann feiern sie Ferragosto (Mariä Himmelfahrt). An diesem Tag haben die meisten Geschäfte und Institutionen zu, dafür gibt es viele Veranstaltungen und traditionelle Feste mit fröhlicher Musik und verschiedenen Tänzen. An Ferragosto findet in Siena auch das berühmte Pferderennen, der Palio di Siena, statt, das es zwei Mal im Jahr gibt. Und in der Ferragosto-Nacht wird vielerorts ein Feuerwerk gezündet.

Sehenswertes – Säulen, Kirchen und Piazzas

Italien …

Wusstest du, dass Italien die meisten UNESCO-Stätten der Welt hat? Die italienische Architektur bietet jede Menge Sehenswertes. Wenn du dich näher damit beschäftigst, lernst du nebenbei auch viel über die Geschichte des Landes. Die Römer beeinflussten nicht nur den Baustil Italiens, sondern den ganzen Mittelmeerraum. Säulen – von der griechischen Architektur übernommen – Bögen und Kuppeln zeichnen diesen Stil aus.

Das Kolosseum in Rom zum Beispiel zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der Welt. Und kennst du die Geschichte, warum der Schiefe Turm von Pisa schief ist? Mittlerweile weiß man, dass der Turm auf einem Untergrund steht, der einst eine Insel mit Hafen war. Kein Wunder also, dass der sandige und lehmige Boden dafür sorgte, dass sich der Turm neigte – übrigens um etwa vier Grad.

… in Deutschland erleben

Bis heute findet man an vielen Orten Überreste oder Nachbauten der römischen Architektur. Beeindruckende Kirchen, Kathedralen, Mauern, Kapellen und Statuen lassen sich auch in Deutschland bewundern. Viele offene Plätze in den Herzen der Altstädte erinnern an italienische Piazzas und laden zum drüber Schlendern ein.

Mache doch mal eine Städtetour in die italienischsten Orte Deutschlands, zum Beispiel Regensburg und München, packe deine Kamera ein und fotografiere wie ein Tourist in Italien Bauten aus römischen Zeiten. Wenn du dann an einem Brunnen vorbeikommst, wirf einfach eine Münze über deine Schulter rein – wie viele Touristen in den berühmten Trevi-Brunnen in Rom.

Italienisches Flair in Regensburger Altstadt
Wenn an einem Sommerabend die Leute in den engen Regensburger Gassen vor den Cafés und Bars sitzen, kommt schnell italienisches Flair auf

Essen & Trinken – kulinarisches Kulturerbe

Italien …

Nicht nur viele Sehenswürdigkeiten, sondern auch die Cucina Italiana (dt. italienische Küche) wurde 2010 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Kein Wunder, immerhin ist Italien das Land, das die Pizza erfand. Doch kulinarisch bietet das Land noch viel mehr.

Am liebsten wird in der italienischen Küche mit frischen Lebensmitteln gekocht. Gemüse gehört hier genauso dazu wie Fleisch oder Fisch. Typische Gerichte sind Caprese (eine Vorspeise mit Tomaten und Mozzarella), Minestrone, Lasagne, Pasta in allen möglichen Variationen, Risotto (vor allem in Norditalien) und natürlich Pizza. Neben verschiedenen Käsesorten, allen voran der Parmesan oder Parmigiano, gibt es auch typisch italienische Wurstwaren wie den Parmaschinken oder die Mortadella.

Gegessen wird in Italien gerne in Gesellschaft. Ein Aperitivo vor dem Abendessen gehört für viele dazu. Der Klassiker ist dabei der Aperol Spritz, der typischerweise aus Weißwein, Mineralwasser und Aperol zubereitet wird. Dazu wird als Snack zum Beispiel Bruschetta serviert.

… in Deutschland erleben

Dank der vielen italienischen Einwanderer findest du in Deutschland fast an jeder Ecke eine Pizzeria oder ein Café mit italienischen Inhabern. Triff dich dort zum Pizza Essen bzw. Kaffee Trinken mit deinen Freunden.

Oder mache es doch mal wie ein echter Italiener und frühstücke zwei Mal am Tag. Zum ersten Frühstück isst du ein süßes Gebäck und trinkst einen original italienischen Espresso im Stehen. Nimm dir dann für das zweite Frühstück gegen 10 Uhr etwas mehr Zeit und esse ein Panini oder Tramezzini vom italienischen Café deines Vertrauens oder von dir selbst gemacht.

Aperol Spritz
Aperol Spritz aus Italien – auch in Deutschland extrem beliebt

Lifestyle – viele Gesten und Siesta am Nachmittag

Italien …

Familie hat in Italien einen hohen Stellenwert. Aber auch gegenüber Fremden sind die Italiener sehr gastfreundlich. Wenn Italiener miteinander reden, sind normalerweise sehr viele Gesten im Spiel. Davon gibt es so viele, dass sie teilweise sogar in den Italienisch-Sprachkursen gelernt werden.

Nach dem Mittagessen macht man in Italien gerne Siesta. Deshalb haben nachmittags auch viele Läden geschlossen. Apropos Läden, da Italiener viel Wert auf Mode legen, gibt es besonders viele Geschäfte, in denen man sich mit bekannten und exquisiten Markenklamotten einkleiden kann. Damit ist man auch perfekt angezogen für die Oper am Abend.

Auf der ganzen Welt berühmt ist der Karneval in Venedig. Besonders dabei sind die extravaganten Kostüme und Masken, vor allem die Halbmaske, die nur eine Gesichtshälfte bedeckt. Und jedes Jahr gewinnt das schönste Kostüm einen Preis.

… in Deutschland erleben

Italienisch-Sprachkurse gibt es wie Sand am Meer. Ob in einer Sprachschule, an der Uni, an der Volkshochschule oder Online, du wirst ein Angebot finden. Doch richtig interessant wird es, wenn du lernst, wie du wie ein echter Italiener verschiedene Gesten in deinen Sprachgebrauch einbauen kannst. Dazu gibt es auch zahlreiche YouTube-Videos, die du dir kostenlos anschauen kannst.

Um in den vollen Genuss des Klangs der italienischen Sprache und Musik zu kommen, besuche doch mal eine italienische Oper. Bestimmt hast du schon von Vivaldi gehört. Aber kennst du auch eins seiner Werke?

Opernsaal
Zahlreiche berühmte Opern stammen aus Italien

Und jetzt? Erzähle uns gerne, wie dir diese Inspirationen gefallen und welche eigenen Ideen du noch hast. Bist du bei Instagram oder Facebook? Dann verlinke doch @curicosmo, wenn du das nächste Mal in deiner Heimat auf Weltreise bist. #zuhausedieweltbereisen